Förderung

Unter den nachfolgend dargestellten Voraussetzungen wird die Teilnahme an Prüfungen und Lehrgängen vom Verein unterstützt:

  • Die Förderung findet nur statt, wenn der Lehrgang vollständig und erfolgreich absolviert wurde.
  • Wachgänger werden gefördert, wenn sie in der Wachsaison vor dem Lehrgang regelmäßig und mehrfach aktiv waren sowie weiterhin für den Wasserrettungsdienst zur Verfügung stehen (z.B. Beckenaufsicht bei den Spielenachmittagen im Hallenbad und beim Nachtschwimmen im Freibad, Wachdienst für die Ortsgruppe an heimischen Badeseen). Gefördert werden für Wachgänger sinnvolle Lehrgänge, wie z.B. Rettungsschwimmabzeichen, Schnorcheltauchabzeichen, DLRG-Tauchscheine, Erste-Hilfe-Lehrgang, Sanitätsausbildung, AED-Anwenderschulung, Fachausbildung Wasserrettungsdienst, Wachleiter, Bootsführerschein Binnen, Sprechfunkausbildung der DLRG, Katastrophenschutzausbildung der DLRG, Verlängerung der zuvor genannten Ausbildungen.
  • Mitarbeiter werden gefördert, wenn sie im Trainingshalbjahr vor dem Lehrgang regelmäßig und mehrfach aktiv waren sowie weiterhin dafür zur Verfügung stehen, indem sie als Leiter oder Helfer die Verantwortung für eine Trainingsgruppe z.B. bei einer Mitarbeiterbesprechung übernommen und diese auch wahrgenommen haben. Gefördert werden für Mitarbeiter sinnvolle Lehrgänge, wie z.B. Rettungsschwimmabzeichen, Schnorcheltauchabzeichen, DLRG-Tauchscheine, Erste-Hilfe-Lehrgang, Sanitätsausbildung, AED-Anwenderschulung, Fachausbildung Wasserrettungsdienst, DLRG-Breitensportausbildung, Kampfrichterausbildung der DLRG, Ausbilder/Prüfer Lizenzen der DLRG, Jugendleiterausbildung, Verlängerung der zuvor genannten Ausbildungen.
  • Bei vielen Lehrgängen außerhalb der Ortsgruppe erfolgt inzwischen die Anmeldung online durch den Teilnehmer selbst und bedarf dann zur Wirksamkeit der Freigabe durch Heike Tossi (z.B. Lehrgänge des DLRG-Kreisverbandes Lahn-Dill e.V., Ausbildungsregion 3, DLRG-Landesverband Hessen e.V., DLRG-Präsidium). Soweit dies nicht möglich ist, bitte vorab mit Heike Tossi abstimmen.
  • Grundsätzlich zahlt zunächst der Teilnehmer den Teilnehmerbeitrag. Die Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages erfolgt, sobald Andreas Viertelhausen eine Abrechnung vom Teilnehmer mit Kopie des Lehrgangszeugnisses erhalten hat durch Überweisung.
  • Bei anderen Lehrgängen und Zweifelsfragen ist vorab rechtzeitig die Entscheidung des Vorstandes im Einzelfall einzuholen.
  • Im Übrigen haben auch Mitarbeiter im Training und Wachgänger die Lehrgänge selbst zu bezahlen.