Sprechfunkzeugnis der DLRG

Die Ausbildung zum DLRG-Sprechfunker ist für die Bedienung der in der DLRG überwiegend eingesetzten Betriebsfunkgeräte erforderlich und wird durch das DLRG-Sprechfunkzeugnis dokumentiert.

Voraussetzung
  • Mindestalter 14 Jahre.
Prüfung
  • Theoretische Prüfung,
  • Praktische Prüfung.
Abnahme
  • Der Kurs wird einmal jährlich vom DLRG-Landesverband Hessen Ausbildungsregion III angeboten, die Kosten richten sich nach diesem Anbieter.

BOS-Sprechfunker

Die Ausbildung zum BOS-Sprechfunker ist für die Bedienung von BOSFunkgeräten erforderlich (BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben). Grundlage der Ausbildung sind die jeweils gültigen rechtlichen Bestimmungen der Länder und die vom Bund im Rahmen des Zivilschutzes ergangenen Ausbildungsrichtlinien für den BOS-Sprechfunk.

Voraussetzungen
  • Fachausbildung Wasserrettungsdienst,
  • Mindestalter 18 Jahre.
Prüfung

  • Theoretische Prüfung,
  • Praktische Prüfung mit

    • Gerätekunde,
    • Sprechfunkbetrieb,
    • Kartenkunde (sofern ausgebildet).

Abnahme
  • Der Kurs wird jährlich vom DLRG-Landesverband Hessen angeboten, die Kosten richten sich nach diesem Anbieter.

Weitere Prüfungen

Informationen zu obigen sowie weiteren Prüfungen, Lehrgängen und Zertifikaten der DLRG und anderen Organisationen, wie z.B.

  • Kampfrichterausbildung für verschiedene Tätigkeitsbereiche,
  • Mitarbeiter im Projekt "DLRG im Kindergarten",
  • Jugendgruppenleiterausbildung (JuLeiCa),
  • Ehrenamts-Card (E-Card),
  • Allgemeine Lehrbefähigung (gemeinsamer Grundausbildungsblock; früher Bestandteil des Lehrscheins und jetzt Voraussetzungen für alle Module Ausbilder/Prüfer),
  • Ausbilder/Prüfer Schwimmen/Rettungsschwimmen (früher Bestandteil des Lehrscheins),
  • Ausbildungshelfer Breitensport,
  • Animateur,
  • Ausbildungshelfer Wassergymnastik,
  • Wassergymnastik Kursleiter,
  • Animateur-Ausbilder,
  • Wassergymnastik-Ausbilder,
  • Übungsleiter C,
  • Erste-Hilfe-Ausbilder,
  • Sanitätsausbilder,
  • AED-Ausbilder,
  • Ausbilder Wasserrettungsdienst,
  • Ausbilder/Prüfer DLRG-Bootsführerschein A,
  • Ausbilder/Prüfer DLRG-Bootsführerschein B,
  • Taucheinsatzführer bzw. ILS-Rescue-Diver ***,
  • Signalmann,
  • DLRG-Lehrtaucher bzw. ILS-Rescue-Dive-Instructor **,
  • DLRG-Gerätetauchschein * bzw. CMAS *,
  • DLRG-Gerätetauchschein ** bzw. CMAS **,
  • Fortbildung Gerätetauchen

    • Orientierung beim Tauchen,
    • Gruppenführung,
    • Tauchsicherheit und Rettung,
    • Nachttauchen,
    • Strömungstauchen/Drifttauchen,

  • DLRG-Tauchlehrer * bzw. CMAS M1,
  • DLRG-Tauchlehrer ** bzw. CMAS M2,
  • Helferausbildung Katastrophenschutz (KatS),
  • Bootsführer KatS,
  • Rettungstaucher KatS,
  • Kraftfahrer KatS,
  • Unterführerausbildung KatS,
  • Einsatzleiter- und Zugführerausbildung KatS,
  • Ausbilder/Prüfer KatS,
  • Ausbilder/Prüfer Sprechfunk,
  • Multiplikatoren Ausbildung (Ausbilder für Ausbilder) für die Bereiche

    • Schwimmen/Rettungsschwimmen,
    • Breitensport,
    • Erste-Hilfe,
    • Sanitätsausbildung,
    • DLRG-Wasserrettungsdienst,
    • DLRG-Bootsführer-Ausbildung,
    • Tauchen,
    • DLRG-Tauchlehrer *** bzw. CMAS M3,
    • DLRG-Katastrophenschutzausbildung,
    • Sprechfunk-Ausbildung,
    • Trainer C,
    • Trainer B,
    • Trainer A

  • u.v.m.

gibt es bei Andreas Viertelhausen.